Datenschutzhinweise

Unser Internetauftritt enthält neben unserem offen zugänglichen Informationsangebot auch geschützte Bereiche, für die Sie ein Benutzerkonto benötigen und sich mit Ihrem persönlichen Benutzernamen und Passwort anmelden müssen. Es handelt sich dabei um Zusatzangebote, z.B. um die Voranmeldung zu bestimmten Veranstaltungen, die Bestellung von Informationsmaterial oder die Veröffentlichung von Kommentaren und Beiträgen.

Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten

Personenbezogene Daten erheben wir nur, wenn Sie uns diese bei der Registrierung für ein Benutzerkonto oder für ein Zusatzangebot freiwillig mitteilen.

Diese Daten sind:

  • Name (Benutzername)
  • E-Mail Adresse
  • Passwort
  • Zusatzinformationen zur Mitgliedschaft in der WG Wallau (optional)

Wir verwenden die erhobenen Daten ausschließlich für die Prüfung von Zugangsberechtigungen, für die Zuordnung von Beiträgen, Voranmeldung und Benachrichtigungen, sowie für die Verwaltung Ihres Benutzerkontos und ggf. Ihrer Mitgliedschaft in der WG-Wallau. Rechtsgrundlage dieser Verarbeitung zur Erfüllung getroffener Vereinbarungen sind Art. 6 Abs. 1 lit. a+b DSGVO.

Nach Beendigung Ihres Benutzerkontos und ggf. Ihrer Mitgliedschaft werden Ihre Person betreffende Daten gesperrt und gemäß der gesetzlichen Vorschriften fristgerecht gelöscht, sofern Sie nicht ausdrücklich einer darüber hinaus gehenden Datenverwendung zugestimmt haben.

Bitte beachten Sie, dass sie bei der Veröffentlichung von Kommentaren und Beiträgen auf diesen Seiten eine politische Meinung äußern können. Dies stellt gemäß Art. 9 DSGVO und § 22 BDSG eine besondere Form der personenbezogenen Daten dar. Durch Ihre eigenständige und freiwillige Nutzung der Kommentar- und Beitragsfunktionen geben Sie implizit auch die gemäß  § 24 Abs. 2 BDSG und Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO notwendige ausdrückliche Einwilligung für die Veröffentlichung und Speicherung der Kommentare und Beträge unter ihrem Namen.

Daten, die Sie bei Nutzung unserer Seiten erfasst haben, bleiben erhalten, bis Sie uns zu einer Löschung auffordern oder die Einwilligung zur Speicherung widerrufen. Zwingende gesetzliche Bestimmungen – insbesondere Aufbewahrungsfristen – bleiben unberührt.

Wenn Sie sich mit Ihrer Email-Adresse für den regelmäßigen Bezug von Informationsmaterial angemeldet haben, nutzen wir Ihre Email-Adresse auch für unsere Eigenwerbung, bis Sie sich vom vom Bezug der Informationen abmelden. Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Cookies

Für die technische Verwaltung der Sitzungen und der Navigation können harmlose, verschlüsselte Datensätze auf Ihrem Computer gespeichert werden, sogenannte Cookies. Sie dienen uns zur Zuordnung Ihres Computers, ohne jedoch einen Rückschluss auf Ihre Person zu ziehen.

Diese Datensätze werden meist nach Ende der Sitzung automatisch gelöscht (was auch von der Browsereinstellung abhängt), die Erstellung eines Nutzungsprofils oder eine Weitergabe an Dritte durch uns finden nicht statt.

Da die auf Ihrem Rechner gespeicherten Cookies von unbefugten Dritten missbraucht werden können, um Ihr Surfverhalten auszuspionieren, empfehlen wir, eine restriktive Browsereinstellung vorzunehmen.  

Technische Nutzungsdaten

Wenn Sie den Internetauftritt der WG Wallau nutzen, werden die von Ihrem Computer übermittelten Verbindungsinformationen automatisch in einer Protokoll-Datei unseres Internet-Betreibers gespeichert.

Diese Information ist je nach Software und Einstellung Ihres Computers etwas unterschiedlich. Es sind dies aber immer pseudonyme Zugriffsdaten ohne unmittelbarem Personenbezug.

Der protokollierte Datensatz besteht aus:

  • der zuvor besuchten Seite (Referrer URL),
  • der Sitzungskennung auf unserer Seite,
  • dem Namen der angeforderten Datei,
  • dem Datum und der Uhrzeit der Anforderung,
  • der übertragenen Datenmenge,
  • dem Zugriffsstatus (Datei übertragen, Datei nicht gefunden, etc.),
  • der Internetkennung Ihres Computers (IP-Adresse, Name Ihres Internetproviders),
  • dem Typ der verwendeten Software (Betriebssystem und Browser).

Die gespeicherten Daten dienen vor allem der Betriebssicherheit unseres Internetauftritts und werden nach 10 Tagen gelöscht. Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Um darüber hinaus den Internetauftritt zu optimieren, werden sie in anonymisierter Form zu statistischen Zwecken ausgewertet. Eine Weitergabe an Dritte findet dabei grundsätzlich nicht statt. Rechtsgrundlage für die Anonymisierung und Löschung Ihrer Nutzungsdaten ist Art. 11 DSGVO.

Wir distanzieren uns von weitergehender Speicherung und Verwertung solcher Daten, möchten aber auch darauf hinweisen, dass der Netzwerkverkehr zu unseren Seiten von außen analysiert werden kann und dass wir oder die Betreiber unseres Netzwerks und Internetrechners dazu verpflichtet werden können, diese Daten zur Aufklärung von Straftaten zu speichern und den Ermittlungsbehörden auszuhändigen. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO.

Kontaktinformation

Wenn Sie mit uns in Kontakt treten (beispielsweise per E-Mail), kann Ihre Kommunikation mit Ihren Kontaktinformationen zum Zwecke der Bearbeitung gespeichert und zur Erfüllung unserer Verpflichtungen aufbewahrt werden. Rechtsgrundlage für eine Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Ohne Ihre besondere Einwilligung erheben oder nutzen wir keine weiteren personenbezogenen Daten, für die der Gesetzgeber eine solche Einwilligung vorsieht.

Datensicherheit

Nach Maßgabe des Art. 32 DSGVO treffen wir geeignete technische und organisatorische Vorkehrungen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau Ihrer personenbezogenen Daten zu gewährleisten, unter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung sowie der unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeit und Schwere des Risikos für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen.

Zu den Vorkehrungen gehören insbesondere die Sicherung der Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Daten durch Kontrolle des physischen Zugangs zu den Daten, als auch des sie betreffenden Zugriffs, der Eingabe, Weitergabe, der Sicherung der Verfügbarkeit und ihrer Trennung. Dies geschieht entsprechend dem Prinzip des Datenschutzes durch Technikgestaltung und durch datenschutzfreundliche Voreinstellungen (Art. 25 DSGVO).

Rechtshinweise

Bitte wenden sie sich an den Vorstand der WG Wallau, wenn Sie uns gegenüber Rechte aus der DSGVO geltend machen wollen. Auf Grundlage dieser Datenschutzhinweise stehen wir Ihnen jederzeit Rede und Antwort:

  • Widerrufsrecht gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO
    Eine Reihe von Datenverarbeitungen sind nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung möglich. Sie können jederzeit die jeweils erteilte Einwilligung durch eine formlose E-Mail ohne Angaben von Gründen widerrufen. Die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, dürfen wir dann künftig nicht mehr fortführen. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.
  • Auskunftsrecht gemäß Art. 15 DSGVO
    Sie können jederzeit ohne Angaben von Gründen eine unentgeltliche Auskunft anfordern über die bei uns zu Ihrer Person gespeicherten Daten, sowie über deren Herkunft, Empfänger und Speicherungszweck.
  • Recht auf Berichtigung gemäß Art. 16 DSGVO
    Sie können jederzeit verlangen, die Ihre Person betreffenden Daten im Rahmen der DSGVO zu berichtigen bzw. zu vervollständigen.
  • Recht auf Löschung oder Verarbeitungseinschränkung gemäß Art. 17+18 DSGVO
    Sie können jederzeit verlangen, die Ihre Person betreffenden Daten im Rahmen der DSGVO unverzüglich zu löschen oder deren Verarbeitung einzuschränken (beispielsweise zu sperren).
  • Recht auf Übertragbarkeit gemäß Art. 20 DSGVO
    Sie können verlangen, die Ihre Person betreffenden Daten im Rahmen der DSGVO in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format herauszugeben oder an einen anderen Verantwortlichen zu übermitteln.
  • Widerspruchsrecht gemäß Art. 21 DSGVO
    Sie können nach Maßgabe der DSGVO jederzeit einer künftigen Verarbeitung der Ihre Person betreffenden Daten widersprechen.
  • Beschwerderecht gemäß Art. 77 DSGVO
    Ihnen steht das Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde Ihres Wohnorts zu. Eine Liste der Aufsichtsbehörden finden Sie hier.

Quellen: www.datenschutzerklaerung-online.de, Bundesdatenschutzgesetz (BDSG)