Seniorenweihnachtsfeier im Rückblick

Bild des Benutzers Mario Kleber

 

1. Im Wahlkampf gesagt:

Es ist schön, dass der Ortsbeirat durch Sammeln von Spenden und Einbringen von Freizeit und Geldmitteln für die Fortführung dieser Feier gesorgt hat. Dennoch sollte die Stadt die Kosten für eine Seniorenweihnachtsfeier aufbringen. Es gibt genügend Beispiele von Geldverschwendung, z.B. Eiszeit, Kino, Wasserschloss, bei denen man größere Summen einsparen könnte, es aber nicht tut.

2. Nach der Wahl getan:

Antrag auf finanzielle Unterstützung durch die Stadt

Wir haben im September einen Antrag im Ortsbeirat auf finanzielle Unterstützung (1.000 EUR) der Seniorenweihnachtsfeier in Wallau durch die Stadt Hofheim ab 2016 gestellt.
Dieser Antrag wurde im November durch den Magistrat abgelehnt, da weder für 2016 noch 2017 Haushaltsmittel dafür eingestellt sind.

Angebot einer Geldspende zur Durchführung der Weihnachtsfeier 2016

Nach der Ablehnung unseres Antrags haben wir angeboten, die Durchführung der Seniorenweihnachtsfeier 2016 mit einer Geldspende sicherzustellen.
Dies widersprach zwar unserem Ziel, dass die Stadt Hofheim diese Feier mit Steuergeld unterstützt, aber wir wollten die Feier auch nicht sang- und klanglos einschlafen lassen.
Unser Angebot wurde vom Magistrat abgelehnt und es gab dann keine von der Wallauer Außenstelle/ Außenstellenleiterin ausgerichtete Weihnachtsfeier 2016.

Antrag auf Haushaltsmittel für Weihnachtsfeier 2017

Im Januar 2017 haben wir im Rahmen unseres Haushaltsantrages 5.000 EUR für die Weihnachtsfeiern in allen Ortsteilen zusammen beantragt.Damit hätte die Stadt gegenüber dem früheren Budget für Weihnachtsfeiern in den Ortsteilen noch Geld eingespart, aber dennoch diesen Punkt nicht komplett gestrichen.
Auch beantragten wir zur Gegenfinanzierung, die städtische Unterstützung des Eiszaubers in Höhe von EUR 5.000 einzustellen.
Beide Anträge wurden in der Stadtverordnetenversammlung von allen Fraktionen abgelehnt.    

3. Erzieltes Ergebnis:

Außer Spesen nichts gewesen kann man das Ergebnis flapsig zusammenfassen. 
  
Es fehlt auch hier an finanziellen Mitteln im Haushalt, um die Seniorenweihnachtsfeier in den Ortsteilen seitens der Stadt Hofheim weiterhin auszurichten. Der politische Wille dazu ist weder bei den anderen Fraktionen noch beim Magistrat zu erkennen
  
Wir sehen derzeit nicht, wie die Seniorenweihnachtsfeier der Stadt Hofheim fortbestehen kann. Wir finden das schade, da es doch eine schöne Anerkennung für die Senioren ist.
  
Wir haben getan, was wir zu tun vor der Wahl versprochen haben. Allerdings konnten wir leider kein positives Ergebnis erzielen.

Zurück zur Hauptseite

 

Stichworte: 

Rubrik: